print


Allgemeine Geschäftsbedingungen der Chronometrie Spinnler + Schweizer AG

 

 Die Lieferungen, Leistungen und Angebote des Anbieters erfolgen ausschliesslich aufgrund dieser Geschäftsbedingungen, auch wenn sie nicht nochmals ausdrücklich vereinbart werden.

 

 Inhaltsverzeichnis: 

1. Angebot und Vertragsabschluss

2. Preise

3. Lieferfristen

4. Annahmeverzug

5. Lieferung

6. Gefahrenübergang

7. Rückgaberecht

8. Eigentumsvorbehalt

9.  Zahlung

10.  Haftungsbeschränkung

11.  Datenschutz

12.  Gerichtsstand

13.  Abweichende Bestimmungen

 

1. Angebot und Vertragsabschluss

 

Von Angaben und Abbildungen der Produkte, die als möglichst genau zu verstehen sind, können Abweichungen möglich sein.

Mit Bestellung der Ware oder Leistung gelten diese Bedingungen als angenommen. Allgemeinen Einkaufsbedingungen des Käufers wird hiermit widersprochen.

Abweichungen von diesen Geschäftsbedingungen sind nur wirksam, wenn sie von uns schriftlich bestätigt wurden.

 

2. Preise

Massgebend sind die in unserer Auftragsbestätigung genannten Preise.

Alle Preise gelten, wenn nichts anderes vermerkt ist, inklusive Mehrwertsteuer.

 

3. Lieferfristen

Termine und Lieferfristen sind unverbindlich, sofern nicht ausdrücklich schriftlich etwas anderes vereinbart wurde.

Die Angabe bestimmter Lieferfristen und Liefertermine durch den Anbieter steht unter dem Vorbehalt der richtigen und rechtzeitigen Belieferung von Anbieter durch Lieferanten und Hersteller.

 

4. Annahmeverzug

Wenn der Käufer nach Ablauf einer ihm gesetzten Nachfrist die Annahme der Liefergegenstände verweigert oder erklärt, die Ware nicht abnehmen zu wollen, kann der Anbieter die Erfüllung des Vertrages verweigern und Schadensersatz wegen Nichterfüllung verlangen.

Der Anbieter ist berechtigt, als Schadensersatz wahlweise entweder pauschal 25 % des vereinbarten Kaufpreises oder den Ersatz des effektiv entstandenen Schadens vom Käufer zu fordern.

 

5. Lieferung

Sichtbare Mengendifferenzen müssen sofort bei Warenerhalt, verdeckte Mengendifferenzen innerhalb von 4 Tagen nach Warenerhalt dem Anbieter und dem Transportunternehmen schriftlich angezeigt werden.

Beanstandungen betreffend Beschädigung, Verspätung, Verlust oder schlechter Verpackung sind sofort nach Eingang der Warensendung anzumelden.

 

6. Gefahrenübergang

Die Gefahr geht auf den Käufer über, sobald die Sendung an die den Transport ausführende Person übergeben worden ist.

 

7. Rückgaberecht

Entspricht die Ware nicht den Vorstellungen des Käufers kann dieser innert 10 Tagen mit dem Anbieter schriftlich in Kontakt treten und die Rückgabe besprechen.

Voraussetzung für die Ausübung des Rückgaberechts ist, dass die Ware unbeschädigt, ungebraucht und in der Originalverpackung ist.
WICHTIG: Jede Uhr, jedes Schmuckstück wird von uns mit einer speziellen Schutzfolie versandt. Ist die Schutzfolie beschädigt oder entfernt worden, kann die Ware nicht mehr retourniert werden.

Bei Ausübung des Rückgaberechts ist der Kunde verpflichtet, die Ware auf eigene Kosten an die vom Anbieter bekanntgegebene Firmenanschrift zu senden. Der Anbieter erstattet dem Kunden nach Eingang und Prüfung der Ware den Kaufpreis unter Berücksichtigung der vorgenannten Bedingungen zurück.

 

8. Eigentumsvorbehalt

Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum der Chronometrie Spinnler + Schweizer AG, Marktplatz 11, 4001 Basel.

 

9. Zahlung

Die Bestellungen von Waren sind je nach Vereinbarung per Postfinance, Kreditkarte oder auf Vorauskasse zu bezahlen.

Die Lieferung erfolgt grundsätzlich per Brief- und Paketpost, ausser es wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart.

 

10. Haftungsbeschränkung

Schadensersatzansprüche aus Unmöglichkeit der Leistung, aus Vertragsverletzung, aus Verschulden bei Vertragsschluss und aus unerlaubter Handlung, sind sowohl gegen uns, als auch gegen unsere Erfüllungs- bzw. Verrichtungsgehilfen ausgeschlossen, soweit nicht vorsätzliches oder grob fahrlässiges Handeln vorliegt.

Für Folgeschäden aus dem Tragen der Produkte wird jede Haftung abgelehnt.

 

11. Datenschutz

Persönliche Kundendaten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

 

12. Gerichtsstand

Als Gerichtsstand für allfällige Streitigkeiten vereinbaren die Parteien BASEL.

Der Anbieter ist berechtigt, den Kunden an dessen Domizil zu belangen.

Auf den Vertrag ist schweizerisches Recht anwendbar.

 

13. Abweichende Bestimmungen

Sollten sich einzelne Bestimmungen dieses Vertrages als ungültig erweisen, ersetzen die Parteien diese durch neue, welche den ursprünglich angestrebten Zielen und Zwecken entsprechen. Die Gültigkeit der AGB bleibt in jedem Fall erhalten.